Funkfernsteuerung FFS

Die neue Funkfernsteuerung der Cleantecs GmbH, die auf der Grundlage einer zwanzigjährigen Erfahrung in der Produktion von Sicherheitsfunkfernsteuerungen der ELCA Srl basiert, wurde den Ansprüchen von PV-Reinigungsdienstleistern angepasst und verbessert.

Maximale Betriebssicherheit, Zuverlässigkeit und Stoßfestigkeit machen diese Funkfernsteuerung unverzichtbar. Das komplette Set besteht aus Sender, Empfänger und Ladeadapter. Mit einer optional erhältlichen Antenne kann die Reichweite der Funkfernsteuerung um ein Vielfaches erhöht werden. Mit nur einem Knopfdruck lässt sich die rotierende Bürste stoppen. Hierzu wird lediglich die Stromzufuhr an Ihrem Hochdruckreiniger unterbrochen. Genauso einfach wird die Bürste wieder gestartet. Die Funkfernsteuerung hängt ergonomisch perfekt direkt an Ihrem Körper.

 

TD - Funkfernsteuerung FFS230
Funkfernsteuerung FFS230
Spannung 230 Volt
Reichweite mit
Hindernisse
ca. 150 m
Reichweite ohne
Hindernisse
ca. 380 m
Art.Nr. 0200936
TD - Funkfernsteuerung FFS400
Funkfernsteuerung FFS400
Spannung 400 Volt
Reichweite mit
Hindernisse
ca. 150 m
Reichweite ohne
Hindernisse
ca. 380 m
Art.Nr. 0200937
TD - Funkfernsteuerung Antenne
Antenne PLUS AP530
Reichweitenerweiterung ca. 150 m
Länge 2,2 m
Art.Nr. 0201368


PLUS 150 m mehr Reichweite!
Diese hochwertige Stationsantenne bietet Ihnen die Möglichkeit der Reichweitenverbesserung.

Anfrage stellen

Wünschen Sie eine persönliche Beratung?
Rufen Sie uns an!

Tel. +49730792650

Für eine Anfrage nutzen Sie bitte unser Formular.

Kontaktformular

 

Die neuen Modelle 


Sicherheit neu definiert!

Das Funkfernsteuerungssystem besteht aus zwei Haupteinheiten:
- dem Sendegerät (AT) und dem Empfangsgerät (AR).

Jede Funkfernsteuerung arbeitet mit einem bestimmten Kenncode, der vom Hersteller eindeutig eingestellt ist und nicht geändert werden kann. So kann jedes Sendegerät nur mit den Empfangsgeräten arbeiten, mit denen es verknüpft ist, und kann keine Interferenzen mit anderen Funkfernsteuerungen verursachen. Eines oder mehrere Sendegeräte können mit einem bestimmten Empfänger mit Hilfe des Kenncodelernverfahrens verknüpft werden. Die Arbeitsfrequenz wird bei der Aktivierung des Senders automatisch aus den verfügba­ren und am wenigsten gestörten ausgewählt. In der Betriebsphase hingegen aktivieren eventuelle Funkstö­rungen automatisch einen Frequenzwechsel, ohne dass die Tätigkeit des Benutzers unterbrochen wird.

Das spezielle Übertragungssystem LBT (Listen Before Transmit) in Full Duplex des Systems, gestattet außer der Wahl der am wenigsten gestörten Arbeitsfrequenzen, auch die Verwaltung der vom Empfänger kom­menden Informationen, da Sender und Empfänger miteinander kommunizieren. Der Informationsaustausch zwischen Sender und Empfänger gestattet dem Benutzer eine vollständige Kontrolle über die Maschine, da der Empfänger bei jedem übertragenen Befehl ein „Empfangsbestätigungssignal" sendet, das die Aktivie­rung des Befehls bestätigt. Wenn der Sender das „Empfangsbestätigungssignal" nicht empfängt, bricht er die Übertragung ab und informiert so den Benutzer, dass er nicht in der Lage ist, die Befehle sicher zu senden.

Das hochfortschrittliche Kodierungs- und Dekodierungsprotokoll der Signale, das von diesem Gerät benutzt wird, gewährleistet ein hohes Sicherheitsmaß.

 

Downloads

Broschuere FFS
Broschüre (pdf)
Betriebsanleitung FFS
ELCA Original - Betriebsanleitung (pdf)
Betriebsanleitung FFS orginal
Original - Betriebsanleitung (pdf)

 

Video

FFS Video Frequenz
Frequenzgruppe ändern (YouTube)